Erika Eichenberger Biografie

Erika Eichenberger, Meditationslehrerin, Filmregisseurin, Studentin der Psychologie sowie Mutter von drei erwachsenen Kindern.

Meine Angebote beinhalten: Einführungen zur Meditation und Leitung der Meditation in einem primär säkularen oder interreligiösen Kontext: Meditation des «ruhigen Verweilens» (Shine/Shamata), Achtsamkeit auf den gegenwärtigen Moment, Meditationen zu verschiedenen Formen des Gewahrseins von Körperempfindungen, Meditation im Sitzen, Gehen, vorbereitende Entspannungsübungen, Formen der Meditation zur Entwicklung von Empathie und Mitgefühl, analytische Meditationen (z.B. Tod und Vergänglichkeit), die fünf Elemente, die «vier Unermesslichen», Bodyscanning sowie Elemente von «MediTiere!», d.h. spezifische Meditation vom Mitgefühl für Tiere, wie sie von Martin Kalff entwickelt wurde.

Als ich mit meinem 2. Kind schwanger war, im Jahr 1995, habe ich begonnen zu meditieren. Seit 2006 ist die tägliche Meditationspraxis integraler Bestandteil meines Lebens. Das Wissen, das ich mir dabei angeeignet habe, der Weg zur Transformation, möchte ich gerne mit anderen teilen. Nach einer 10-jährigen intensiven Auseinandersetzung mit buddhistischer Meditation sowie einer 3-jährigen Ausbildungszeit, bin ich nun seit 2018 als Meditationslehrerin für Abendkurse bzw. eintätige Seminare von Martin Kalff ermächtigt.

Nebst meinem Beruf als Filmemacherin absolviere ich in Teilzeit ein Psychologie-Bachelorstudium an der ZHAW (ehem. IAP; 2016 – 2020). Daraus integriere ich, wo sinnvoll und hilfreich, gerne auch einfache psychologische Modelle und psychologisches Wissen bei der Vermittlung meiner Angebote.

Ich selbst praktiziere in der tibetisch-buddhistischen Tradition. Mein Hauptlehrer ist Martin Kalff. Andere wichtige Lehrer sind Adzom Rinpoche (in Tibet), Tsokny Rinpoche sowie der Ehrw. Lodrö Rinpoche in Erlenbach. S.H. der Dalai Lama ist als Oberhaupt des tibetischen Buddhismus eine Lichtquelle des Mitgefühls und der Hoffnung, die auf alles, was ich tue, ausstrahlt.

Ausbildungen:

  • Seit 2016: Psychologie-Bachelorstudium, ZHAW (Teilzeit, Abschluss: 2020)
  • Seit 2016: Buddhistische Lesegruppe mit Martin Kalff, Buddhistisches Zentrum Zollikon
  • 2015 - 2018: Ausbildung zu Meditationslehrerin durch Martin Kalff, Buddhistisches Zentrum Zollikon
  • 2008 - 2010; MAS Cultural Media Studies, Zürcher Hochschule der Künste
  • 1997: Filmschule, New York Film Academy, New York
  • 1987 - 1988: Communications, University of California San Diego (als Auditorin)
  • 1981 - 1985: Handelsmittelschule, Kantonsschule Hottingen, Zürich
  • 1978 - 1980: Sekundarschule, Zürich
  • 1971 - 197: Primarschule/Junior High School, Huntington Beach, Kalifornien, USA





Anmeldung